Über OWWF

Der OWWF ist eine überparteiliche Interessenvertretung von Mitgliedern aus Wirtschaft, Handelskammern, Verbänden und Politik.

 

Das OWWF OstWestWirtschaftsForum Bayern entstand 2016 aus der Verschmelzung der Vorgängerverbände OWWC OstWestWirtschaftsClub Bayern e. V. und DOM Deutsches Ostforum München e. V. (OWWC OstWestWirtschaftsClub Bayern e. V.).

 

Seit seiner Gründung 1968 spielt das OWWC eine Schlüsselrolle bei der Pflege von Kontakten, dem Meinungsaustausch und der Herstellung von Wirtschaftskontakten in Europa. So war der OWWC lange vor dem Fall des Eisernen Vorhangs einer der Pioniere beim Aufbau der Beziehungen zwischen West und Ost in Europa.

Das DOM wurde 1991 gegründet und unterhält seither wirtschaftliche und soziale Kontakte zu den östlichen Nachbarstaaten Bayerns. Heute verfügt der OWWF über vielfältige Kontakte zu konsularischen und diplomatischen Vertretungen, politischen Entscheidungsträgern, Wirtschaftsverbänden und wissenschaftlichen Einrichtungen. Mitglieder aus Bayern und den osteuropäischen Ländern sind im OWWF aktiv. Die Aktivitäten erstrecken sich über ganz Osteuropa und darüber hinaus.


Die Mitglieder des OWWF setzen sich aus Persönlichkeiten der europäischen, bundes-, landes- und kommunalen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen.

 

Bei den öffentlichen Veranstaltungen des OWWF werden hochrangige Referenten aus Politik und Wirtschaft zu aktuellen Themen referieren, die die Zusammenarbeit zwischen Ost und West in Europa und darüber hinaus prägen. Direkte Kontakte zu politischen Entscheidungsträgern und hochrangigen Vertretern aus der Wirtschaft spielen bei den Veranstaltungen des OWWF eine wichtige Rolle.

Geschichte und Präsentation der OWWF>

 

Partner im Wertebündnis Bayern: